Leeuwarden

„Love“ besteht aus zwei 7 Meter hohen, weißen Skulpturen eines Jungen und eines Mädchens.
Die Beiden scheinen einander anzusehen, aber ihre Augen sind geschlossen. Der Gesichtsausdruck der Kinder ist ruhig. Um sie herum hängt eine 2 Meter hohe Nebelwolke, in der wir umherstreifen können.
„Sie träumen“, sagt Plensa; „Für Kinder ist die Zukunft ein vielversprechender Traum.“ Der spanische Künstler ließ sich für den Nebelbrunnen inspirieren, als er am frühen Morgen den Nebel über den friesischen Feldern sah. „In Friesland“, sagte er, „kommt das Wasser aus dem Boden.“

Kunstharz mit Marmorstaub
7 m hoch, 3 m im Umfang

Inspirationsquelle: Die Jugend in der Stadt und der Nebel über den Feldern.
Lage: Der renovierte Bahnhofsbereich.
Adresse: 8911 AE Leeuwarden

Love Jaume Plensa

Jaume PlensaES

Jaume Plensa (1955) genießt mit seinen meterhohen Skulpturen, die hauptsächlich aus Frauenköpfen bestehen, weltweit großen Ruhm. Diese bieten einen beinahe meditativen Anblick. Einer der Höhepunkte ist der Springbrunnen “Crown Fountain”im Millennium Park in Chicago, auf dem die Gesichter von Hunderten von Einwohnern zu sehen sind. Der Brunnen „Love“, den Plensa für den renovierten Bahnhofsbereich von Leeuwarden entworfen hat, verleiht dem Eingang der Stadt einen Starauftritt und bildet zugleich einen einladenden Ruhepunkt.

Die charakteristische Atmosphäre der Ruhe und Eintracht kam in Plensas hochgelobter Ausstellung in der “Basilika San Giorgio Maggiore” während der Biennale von Venedig im Jahr 2015 großartig zum Ausdruck. Plensa erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter auch die Medaille de Chevalier des Arts et Lettres, de Velázquez Prize for the Arts in 2013 und im Jahr 2017 The Ten-Year Award to the Crown Fountain for Excellence in Architecture. Seine Skulpturen sind in öffentlichen Räumen und Museen auf der ganzen Welt zu finden, waren aber bisher selten in den Niederlanden zu sehen.

www.jaumeplensa.com

Entstehung