Rede von Mark Dion

Stavoren 05-2018

Rede bei der Eröffnung der “11fountains” am 18. Mai 2018.

STAVOREN – MARK DION

Es ist eine große Ehre, heute hier den Fischspringbrunnen für Stavoren enthüllen zu dürfen! Stavoren ist eine Stadt, in der Wasser eine wichtige Rolle spielt. Das Wasser definiert die Aktivitäten der Einwohner, die Wirtschaft, die Sozialgeschichte und die kulturelle Identität. Ich stamme selbst auch aus einer Stadt, in der Wasser wichtig ist: New Bedford im Staat Massachusetts. Ich fühlte mich direkt mit Stavoren und vor allem mit den leidenschaftlichen, visionären Menschen des Springbrunnenkomitees verbunden, die mir dabei halfen, dieses Kunstwerk zu gestalten. Wenn sie heute genauso glücklich und stolz sind wie ich, dann kann ich sagen, dass es für mich eine besondere Erfahrung war.

Fischerei und Fischhandel sind ein Bestandteil des kulturellen Erbes sowie der wirtschaftlichen und sozialen Realität Stavorens. Deshalb dachte an Fisch, als ich die Stadt erkundete. Ich wollte einen Fisch von bemerkenswerter Größe anfertigen. Ich fand, dass die Bürger von Stavoren ein Springbrunnen-Denkmal verdienten, nämlich den ultimativen Fisch aus allen Fischmärchen.

Dieser Springbrunnen ist nicht nur ein visuelles Spektakel, sondern lädt auch zur Interaktion ein.
Der Brunnen dreht sich um das Spiel, das Groteske und um den Karneval. Er bezieht sich aber auch auf etwas Ernsthaftes: das Gefühl, ein wahres Wunder verloren zu haben, das einst zum Leben im Meer gehörte.

Ich stehe als Künstler des Projekts vor Ihnen, aber ohne die Unternehmen und Einzelpersonen, die es ermöglicht haben, wäre der Fischspringbrunnen nicht zustande gekommen. Ich hoffe, dass ihr Einsatz aufgrund der schieren Exzellenz des fertiggestellten Werkes noch lange gewürdigt wird.

Vielen Dank.